Browsed by
Monat: September 2018

Wie finde ich den idealen Buchtitel für meinen Roman?

Wie finde ich den idealen Buchtitel für meinen Roman?

Viele Autoren stellen sich die Frage, wie man einen guten und passenden Buchtitel findet. Im Internet und in Autorenratgebern finden sich zahlreiche Tipps zur Titelwahl. So soll zum Beispiel ein guter Romantitel nicht zu viel verraten und auf das Buch neugierig machen. Ebenso sollte ein guter Titel keine falschen Erwartungen beim Leser wecken und wichtige Schlüsselwörter enthalten. Beschäftigst Du Dich etwas näher mit dem Thema Buchtitel finden, wirst Du sehr schnell merken, dass sich die Tipps teilweise widersprechen. Ohne Zweifel: Es gibt kein Patenrezept für einen perfekten Romantitel. Aber eine wichtige Regel solltest Du beachten: Der Titel muss zum Genre passen.

Idee_Buchtitel
Wie findest Du den idealen Buchtitel?

Dieser Beitrag richtet sich vor allem an Self-Publisher, die nach einem idealen Buchtitel für ihren Roman suchen. Schickst Du dein Buchmanuskript an einen Verlag, hat dein Buch auch einen Titel, doch viele Verlage dürften diesen als einen Arbeitstitel betrachten. In wenigen Fällen dürfte der Verlag deinen Romantitel übernehmen, wenn das Buch veröffentlicht wird. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass dein Arbeitstitel auf wirklich der Romantitel wird. Du als Autor kennst dein Buch schließlich am besten und hast vielleicht schon den perfekten Titel gewählt.

Ein Buchtitel muss zum Genre passen

Es wurde schon erwähnt. Eigentlich gibt es bei der Titelsuche nur eine wichtige Regel: Der Romantitel muss zum Genre passen und dessen Spielregeln befolgen. Was konkret damit gemeint ist, verdeutlicht der Beitrag anhand von Liebesromanen und historischen Romanen. Einen Liebesroman erkennt man bereits am Titel. Beliebt sind im Buchtitel Schlüsselwörter wie Kuss, Glück, Himmel, Herz, Liebe oder englischsprachige Wörter. Diese Wörter zeigen recht klar, dass es sich um Liebesromane handelt. Zumindest würde kaum jemand auf die Idee kommen, den Roman „Kein Himmel ohne Sterne“ von Michelle Schrenk für Science Fiction zu halten. Die genannten Schlüsselwörter für Liebesromane sind nur einige Beispiel.

Liebesroman
Der Romantitel sollte zum Genre (z.B. Liebesroman) passen.

Auch historische Romane lassen sich leicht am Buchtitel erkennen. In diesem Genre spielen ebenso Schlüsselwörter wie König, Krieg, Gold oder Hexe eine Rolle. Bei einer Durchsicht der Titel wird Dir auffallen, dass bei historischen Romanen nicht so viele typische Schlüsselwörter wie bei Liebesromanen existieren. Bei Büchern mit geschichtlichem Hintergrund werden immer wieder Persönlichkeiten (z.B. Marco Polo, Napoleon) im Buchtitel genannt oder eine Epoche wird angedeutet (1815, Templer, Titanic). Einzelne Autoren nutzen auch den Untertitel „Ein historischer Roman“, um sich eindeutig von Geschichtsbüchern abzugrenzen.

Nimm Dir genügend Zeit, bevor Du Dich endgültig für einen Titel entscheidest und studiere die Regeln des Genres bei der Titelwahl. Zugleich lernst Du auch, was in deinem Genre nicht üblich ist. Bei Liebesromanen und historischen Romanen gibt es zum Beispiel recht selten Romantitel mit nur einem Wort wie im Genre Krimis oder Thriller (z.B. Inselwahn, Krähenherz, Todesstrand).

Eine Liste mit Buchtiteln erstellen

Nach dem Studium der Titel in deinem Genre kannst Du einen passenden Buchtitel suchen. Hier kommen wir wieder zu den Tipps zu Beginn des Beitrags. Ein guter Romantitel soll auf dein Buch neugierig machen und nicht zu viel verraten. Wecke keine falschen Erwartungen beim Leser. Gute Romantitel erwecken Emotionen und Bilder beim Leser, sind eingängig und somit leicht zu merken. Wenn Du alle diese Tipps beachtest, hast Du einen tollen Romantitel. Selbstverständlich ist es leichter gesagt als getan.

Liste_Buchtitel
Erstelle eine Liste mit möglichen Buchtiteln.

Grundsätzlich ist es sinnvoll mehrere Titel für sein Buch zu finden. Mache zum Beispiel eine Liste mit 5 bis 10 Buchtiteln, lege diese Liste dann Freunden und Bekannten vor. Frage deine Testpersonen, was sie sich unter den Titeln vorstellen und welcher ihnen am besten gefällt. Vielleicht wirst Du manche Überraschung erleben. Dein Favorit könnte bei den Testern keinen Anklang finden oder falsche Erwartungen wecken. Solche Umfragen lassen sich auf online (z.B. auf Facebook) machen.

 Immer den Titelschutz beachten

Bevor Du deinen Roman veröffentlichst, solltest Du an den Titelschutz denken. Du kannst bei Google, Amazon und im Verzeichnis lieferbarer Bücher nach deinem Buchtitel recherchieren. Gibt deinen Titel auch bei Seiten wie Titelschutzanzeiger, Börsenblatt und Buchmarkt ein. Kannst Du deinen Buchtitel nirgendswo finden, ist dieser frei. Es besteht die Möglichkeit, sich einen Titel bis zu 6 Monate schützen zu lassen. Die Kosten dafür liegen etwa zwischen 20 bis 50 Euro.

Ein Titelschutz macht Sinn, wenn dein Roman erst in den kommenden Monaten fertig wird und Du schon den perfekten Titel gefunden hast. Läuft das halbe Jahr ab und Du hast deinen Roman noch nicht veröffentlicht, kannst Du erneut kostenpflichtig einen Titelschutz beantragen. Es ist sehr wichtig, vor der Veröffentlichung eines Romans sorgfältig zu recherchieren. Verwendest Du einen geschützten Titel, besteht die Gefahr einer Klage und der Forderung, die Nutzung des Titels zu unterlassen. Gibt es bereits gedruckte Exemplare von deinem Roman, darfst Du diese Bücher nicht verkaufen.