Browsed by
Schlagwort: Soziale Medien

Social Media für Autoren – Der Einstieg in die Sozialen Medien

Social Media für Autoren – Der Einstieg in die Sozialen Medien

Die Sozialen Medien bieten Autoren eine große Chance, um auf sich aufmerksam zu machen und mehr Bücher zu verkaufen. Doch wie schöpfst Du das ganze Potential von Social Media aus? Wie solltest Du in den Sozialen Netzwerken als Autor agieren? Gibst Du „Social Media für Autoren“ bei Google ein, zeigt sich, wie komplex das Thema ist und dass es eine Vielzahl von Informationen hierzu gibt. So findet man zahlreiche Artikel, Videos, Hinweise auf Fachliteratur und Kurse für Marketingstrategien. Gerade junge Autoren mit ihrem ersten Roman sind hier schnell überfordert.

Social-Media-Like
Die Jagd nach dem Like in den Sozialen Netzwerken, Bild © by Tim Reckmann / pixelio.de

Dabei ist der Einstieg in die Sozialen Medien gar nicht so schwer, wenn man sich einige einfache Fragen stellt. Der Beitrag soll Autoren die ersten Schritte in den Sozialen Netzwerken erleichtern. Wir zeigen vor allem, wie man Facebook erfolgreich nutzt, gehen aber auch auf andere Soziale Plattformen ein. Bevor Du überhaupt eine Autorenseite erstellt, solltest Du Dir drei Fragen stellen: In welchen Sozialen Foren möchte ich neben Facebook noch aktiv werden? Wie viel Zeit möchte ich investieren? Was sind meine Ziele?

In welchen Sozialen Foren möchte ich neben Facebook aktiv werden?

Es gibt eine Vielzahl von Social Media, nicht alle eignen sich gleichermaßen für Autoren. Du solltest Dir im Vorfeld Gedanken machen, wo Du noch neben Facebook aktiv werden möchtest? Hast Du einen großen Bekanntenkreis bei Twitter, wäre es sinnvoll dieses Netzwerk zu nutzen. Auf dem Mikrobloggingdienst tummeln sich viele Schriftsteller und Buchblogger, die Plattform ist somit durchaus relevant für Buchmarketing. Hochinteressant für Autoren dürfte dazu LovelyBooks sein. Hier kannst Du Leserunden zu deinem Roman veranstalten, bekommst Feedback von den Lesern und machst dein Buch bekannter

Nun sind wir mit Facebook, Twitter und LovelyBooks bereits bei drei Netzwerken. Es empfiehlt sich, dass Du zu Beginn nicht in zu vielen Sozialen Medien aktiv wirst. Experten raten dazu, erst auf einer Sozialen Plattform zu starten und dann in einem Abstand von einigen Wochen oder Monaten in einem neuen Netzwerk zu beginnen. Auf wie vielen Plattformen Du aktiv sein möchtest, hängt auch von deiner Zeit ab.

Wie viel Zeit möchte ich investieren?

Social Media kann ein echter Zeitfresser sein und noch schlimmer: Man kann viel Zeit bei Facebook & Co verbraten, ohne einen nennenswerten Erfolg zu erzielen. Deshalb ist es sinnvoll, wenn Du Dir ein bestimmtes Zeitfenster pro Tag oder Woche setzt. Du bist zum Beispiel jeden Tag eine Stunde auf Facebook aktiv. Diese Stunde widmest Du voll und ganz diesem Medium. Neben Social Media möchtest Du schließlich noch Zeit zum Schreiben finden.

Gerade wer nicht vom Schreiben lebt, dürfte nicht viel Zeit für die Sozialen Medien haben. Es geht jedoch darum, regelmäßig am Ball zu bleiben. Dabei ist es nicht wichtig, dass man möglichst schnell viel Fans sammelt, sondern es geht um mittel- und langfristigen Erfolg. Ziele in den Sozialen Netzwerken lassen sich nicht von heute auf morgen umsetzen.

Was sind meine Ziele?

Was sind deine Ziele in den Sozialen Medien? Dies dürfte für die meisten Autoren klar auf der Hand liegen: Mehr Buchverkäufe. Dieses Ziel wirst Du erst auf lange Sicht umsetzen. Zuerst sollte es Dir darum gehen, eine aktive Fanbasis aufzubauen und treue Leser zu gewinnen. Es sollte nicht zwangsläufig darum gehen, möglichst viele Fans auf Facebook oder Follower auf Twitter zu haben. Es geht letztendlich um aktive Nutzer, welche die Inhalte deiner Autorenseite kommentieren und teilen. Empfiehlt eine kleine, aber aktive Fanbasis deine Bücher weiter, kann dies zu mehr Buchverkäufen führen als 1000 passive Follower.

Social-Media-Fans
Eine kleine, aber begeisterte Fansbasis wirkt Wunder, Bild © by Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Eine solche Fanbasis sollte auf jeden Fall ein Ziel bei deinem Social Media Auftritt sein. Weitere Ziele könnten sein: Ich möchte Kontakte mit anderen Autoren und Buchbloggern schließen. Ich möchte meinen eigenen Bekanntheitsgrad erhöhen. Ich will in direkten Kontakt mit meinen Lesern treten und Feedback erhalten. Alle Ziele dürften mittel- und langfrist zu mehr Buchverkäufen führen.

Eine aktive Fanbasis in den Sozialen Medien gewinnen

Nun hast Du deine Ziele festlegt und auch schon deine Autorenseite bei Facebook oder ein Profil bei Twitter erstellt. Nun fehlt nur noch eine Kleinigkeit. Richtig, die Fans. Ein erster Schritte könnte es sein, Freunde und Bekannte auf deinen neuen Social Media Auftritt aufmerksam zu machen. Doch nicht jeder Autor verfügt über einen großen Bekanntenkreis und auf lange Sicht ist es nicht ausreichend, Bekannte zu aktivieren. Auf Facebook gibt es eine Vielzahl von Gruppen für Autoren mit vielen Mitgliedern. Melde Dich in diesen Gruppen an und werde dort aktiv.

Du kannst Dich in solchen Gruppen bekannt machen, indem Du nach einer kurzen Vorstellung eifrig kommentierst, anderen Mitgliedern bei Fragen hilfst und Kontakte knüpfst. Als aktives Mitglied kannst Du sicherlich auch einmal auf deine Autorenseite, eine Lesung oder dezent auf dein Buch aufmerksam machen. Es sollte jedoch nicht so aussehen, dass Du alle paar Tage auf Amazon und deinen Roman verlinkst. Diese Form der Eigenwerbung in Social Media bringt eher keinen Effekt und ist in vielen Facebook-Gruppen ausdrücklich nicht erwünscht. Es ist übrigens nicht notwendig, in tausend Gruppen Mitglied zu sein. Mit einem aktiven und freundlichen Auftreten in einer Handvoll Gruppen sollest Du Dir bereits langsam und stetig eine aktive Fanbasis aufbauen.

Networking-Soziale-Medien
Networking in Sozialen Medien, Bild © by Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Bei Twitter ist es vereinfacht gesagt wiederum so: Man folgt bestimmten Personen und hofft natürlich insgeheim, dass diese einem zurückfolgen. Ein erster Schritt beim Mikrobloggingdienst könnte es sein, nach passenden Stichworten wie Buchblogger, Buchblog oder Rezensionen zu suchen. Auch spezifische Begriffe wie Fantasy oder Krimi machen Sinn. Auf diese Weise findest Du eine Vielzahl von Personen, welchen Du folgen kannst und ein gewisser Teil wird auch Dir folgen. So baust Du Dir eine erste Gefolgschaft in den Sozialen Medien auf.

Social Media braucht Zeit

Es empfiehlt sich, bereits an einer aktiven Fanbasis zu arbeiten, während Du noch an deinem Auftritt (z.B. deiner Autorenseite) in den Sozialen Medien werkelst. Es braucht Zeit, bis Du in einzelnen Facebook-Gruppen bekannt wirst und Dich etablierst. Grundsätzlich solltest Du immer bedenken, Social Media braucht Zeit. Du wirst in den ersten Wochen nicht gleich 100 Fans gewinnen oder gar deine Buchverkäufe steigern. Setze Dich dazu nicht zu sehr unter Druck oder vergleiche Dich mit anderen Autoren. Vielleicht dauert es bei Dir einfach länger, um die gewünschte Fanbasis in den Sozialen Medien zu etablieren.