Was ist BoD (Book on Demand)? – Autoren-Lexikon

Was ist BoD (Book on Demand)? – Autoren-Lexikon

Die Books on Demand GmbH (BoD) ist ein Self-Publishing-Anbieter mit Sitz in Norderstedt bei Hamburg. Das Unternehmen bietet seine Dienste neben Deutschland in anderen Ländern (z.B. Dänemark, Frankreich) an und ist der europäische Marktführer im Bereich Print-on-Demand. BoD wurde im Jahr 2001 gegründet und bietet Autoren die Möglichkeit, Bücher nach Bedarf zu drucken, so bleiben die Druckkosten kalkulierbar. Weiterhin ist eine Veröffentlichung der Werke als Self-Publisher möglich. Bis zum Jahr 2006 wurden über Books on Demand insgesamt 5 Millionen Bücher gedruckt, seit der Gründung waren es mehr als 28 Millionen Bücher. Print-on-Demand nutzen neben Privatpersonen auch viele (vor allem mittelständische) Verlage.

BoD
So funktioniert Print on Demand beim Dienstleister (Bildquelle: BoD)

Bücher lassen sich in verschiedenen Formaten wie Taschenbuch oder Hardcover drucken. Der Vertrieb der Publikationen erfolgt online und über den Buchhandel. Wie bei allen anderen Self-Publishing-Anbietern können Autoren über BoD auch eBooks erstellen. Die Bandbreite an Publikationen ist breit, neben Belletristik gibt es Kinderbücher, Ratgeber, Bildbände und Fachbücher im Angebot.

Wie funktioniert BoD?

Books on Demand ermöglicht es Dir, deinen Roman drucken und veröffentlichen zu lassen. Auch kleine Auflagen sind problemlos möglich. Neben einen Taschenbuch ist es sinnvoll, ein eBook zu erstellen. Du entscheidest über den Preis für dein Werk. BoD agiert als Distributor, dein Roman ist über alle wichtigen Buchhändler und Online Shops verfügbar. Hierzu gehören zum Beispiel Amazon, Hugendubel, Thalia oder tolino. Für Autoren, welche Printbuch und eBook zusammen vermarkten, bietet sich das Paket BoD Classic für eine einmalige Gebühr von 19,00 Euro an. Dieses Paket beinhaltet bereits eine ISBN für den Buchhandel. Beachte hierbei, dass Du Dich mit diesem Paket für ein Jahr an den Anbieter bindest.

Drucken und Publizieren von Romanen im Bereich Self-Publishing gehört zum Kerngeschäft von BoD. Daneben bietet die Plattform viele weitere Dienstleistungen wie Plotgutachten, Covergestaltung, Lektorat oder Pressepakete. Wie Preise für die einzelnen Dienstleistungen lassen sich über den Bereich Services einsehen.

Was sind die Alternativen zu Books on Demand?

Es gibt verschiedene Alternativen zu BoD. Die Self-Publishing-Plattformen ePubli und tredition bieten ein ähnliches Angebot wie der Dienstleister aus Norderstedt, auch hier kannst Du Printbücher und eBooks veröffentlichen. Dein Roman ist ebenso bei verschiedenen Buchhändler und Online Shops erhältlich. Hier lohnt es sich durchaus, die Anbieter mit ihren Preisen zu vergleichen. Möchtest Du nur ein eBook deines Romans veröffentlichen, bietet sich BookRix an. Dieser Anbieter ist dazu eine gute Option, wenn Du dein Werk kostenlos anbieten möchtest.

BoD beliefert als Distributor zahlreiche Shops, was sehr praktisch ist. Möchtest Du als Self-Publisher deine Einnahmen maximieren, bietet es sich an, deinen Roman direkt über Kindle Direct Publishing oder tolino Media zu veröffentlichen. Gerade Amazon versucht über KDP Self-Publisher an sich zu binden und verspricht diesen exklusive Vorteile. Hierzu gehört zum Beispiel die Möglichkeit eBooks über Kindle unlimited auszuleihen und so zusätzliche Einnahmen zu erzielen.  



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.